...Erstellt am 09.05.2017 by Koji 1 Comment

Midnight Spell (Manga)

Heute für Euch gelesen:

Midnight Spell“ aus dem Hause „Kazé Manga“ von der japanischen Mangaka Tomu Ohmi (The Secret of the Black Ivy Mansion, Midnight Secretary).

Midnight Spell (Manga)Plötzlich Kräuterhexe

Kaoruko hat von klein auf mit Blumen und Kräutern zu tun. Sie hat nicht nur einen grünen Daumen, sondern weiß auch, was sie mit diesen Kräutern anstellen kann. Die Heilkunde ist ein komplexes Feld, doch das geballte Wissen hat sie nach und nach von ihrer Großmutter erlernen können. Ihre Mutter ist leider verschwunden. Dieser Fall wurde bis jetzt nie aufgeklärt. Dies ist auch der Grund, weshalb Kaoruko von ihrer Großmutter aufgezogen wurde. Nachdem diese verstirbt, übernimmt Kaoruko den Kräuterladen und führt diesen mit Freude weiter. Allerdings häufen sich in letzter Zeit einige Vorfälle, die sie sich nicht erklären kann. Man könnte meinen, dass Magie im Spiel ist. Als dann eines Tages ein geheimnisvoller Mann namens Kaname erscheint, wird die Verwirrung perfekt. Er offenbart Kaoruko, dass ihre Mutter noch am Leben sei und zudem die Königin aller Hexen ist. Kaname ist im Auftrag der Königin hier, um ihre Tochter Kaoruko zu beschützen. In ihr schlummern nämlich mächtige Hexenkräfte, von denen sie bisher nichts geahnt hat. Diese Kräfte wurden von ihrer Mutter an sie übertragen und das langsame Erwachen dieser kann zu Problemen führen. Es gibt Wesen, die sich nach dieser Kraft sehnen, weshalb Kaoruko zu einem Ziel wird. Damit ihr nichts geschieht, ist Kaname als Leibwächter hier. Dieser zieht bei ihr im Kräuterladen kurzerhand ein und gibt sich, um keinen Verdacht zu schöpfen, als ihr Verlobter aus.

Midnight Spell (Manga)Und auch noch verlobt?

Die Geschichte von „Midnight Spell“ fängt angenehm ruhig an und steigert sich schnell zu einem interessanten Unterfangen. Der Bruch innerhalb der Geschichte erfolgt natürlich durch das Auftauchen von Kaname und der folgenden Offenbarung. Kaoruko wird natürlich vollkommen überrumpelt und weiß gar nicht, wie sie das verarbeiten kann. Ihre Mutter lebt noch und soll auch noch die Königin der Hexen sein, während in ihr mächtige Kräfte schlummern? Das klingt absurd, aber Kaname scheint ihre Mutter gut zu kennen und auch die außergewöhnlichen Vorfälle, die sich Kaoruko nicht erklären kann, würden zu dieser Geschichte passen. Außerdem interessiert es sie sehr, was mit ihrer Mutter geschehen ist und wo sie sich nun befindet. Um darüber mehr zu erfahren sowie zu verstehen, was ihre magischen Kräften genau können, willigt sie ein. Kaname zieht also bei ihr ein und es startet ein magisches Liebesabenteuer.

Es ist deshalb als Liebesgeschichte zu bezeichnen, weil Kaoruko realisieren muss, dass ihre Kräfte immens sind. Um diese kontrollieren zu können, benötigt sie die Hilfe von Kaname. Daher kommen sich beide Charaktere unweigerlich näher. Dies geschieht anfangs natürlich rein aus Eigenmotivation. Kaoruko möchte ihre Kräfte unter Kontrolle bringen, während Kaname seine Mission erfüllen möchte. Allerdings gestaltet sich das schwieriger, als man anfangs dachte. Das Unterdrücken der Kräfte ist wichtig, damit keine gefährlichen Wesen auftauchen und Kaoruko angreifen, aber die einzige Option dafür ist ein Kuss mit Kaname! Damit wird die Heldin der Geschichte von einem wahnsinnigen Moment in die nächste geführt, was sie orientierungslos macht. Bei der Suche nach Orientierung und Antworten nimmt sie auch uns als Leser mit, sodass wir die Geschichte mit Kaoruko gemeinsam durchschreiten, was sie sympathisch macht.

Midnight Spell (Manga)Kaoruko wird bei den Menschen nämlich nicht nur wegen ihrer Fähigkeiten und Kenntnisse geschätzt, sondern auch weil sie überaus freundlich ist. Diese Grundtugenden sind vielleicht nicht die spannendsten, aber sie geben der Heldin einen sympathischen Ausdruck, sodass man sich schnell mit ihr anfreunden kann. Die Mangaka hält sich eine mögliche Charakterentwicklung natürlich noch in der Hinterhand, die im Zusammenhang mit Kaname mit Sicherheit eintreten wird. Darauf kann man gespannt sein. „Midnight Spell“ wirft schon im ersten Band einige Fragen auf, die uns zu überzeugen wissen. Es geht einerseits um die familiären Umstände und andererseits um ihre geheimnisvolle Kraft. Die Handlungsentwicklung hangelt sich an diesen Fragen und erweitert diese mit dem Faktor Kaname sowie den daraus entstehenden zwischenmenschlichen Interaktionen. Ob sich diese Beziehung im weiteren Verlauf lockert und zu etwas natürlicherem wird, werden uns die nächsten Bände zeigen. Der Einstieg zeigt sich in jedem Falle schon einmal gelungen.

Aus reinem Selbstzweck oder entwickelt sich hier echte Liebe?

Midnight Spell“ zeigt sich im ersten Band als eine sich anbahnende, nette Liebesgeschichte. Doch wer die Mangaka kennt, der weiß, wie sich ihre Charaktere entwickeln und wie die Interaktionen verlaufen. Ohmis Werke haben einen zumeist erwachseneren Touch, wenn es um die zwischenmenschlichen Elemente geht. Was den Handlungsbogen oder auch die Basis betrifft nutzt sie auch hier mystische bzw. übernatürliche Elemente, wenn es um mächtige Kräfte und Hexen gehen soll. Was es genau damit auf sich haben wird, sollte sich in den nächsten Bänden zeigen. In dieser Richtung hat der erste Band interessante Fragen aufstellen können, die der Geschichte einen ordentlichen Rahmen geben sollte. Wer mit anderen Werken der Mangaka Spaß hatte, kann in diesem Fall bedenkenlos zugreifen. Die Story ist mysteriös und spannend genug, das Interagieren zwischen Kaoruko und Kaname interessant, während die Zeichnungen im bekannten Ohmi Stil daherkommen.

Hier noch die Leseprobe zu Band 1:

Und neben der Leseprobe noch einen Trailer:

Sayonara to dewa mata.

Koji (2014)

.

Euer

Koji

.

Vielen Dank an Kazé Manga für die Überlassung eines Rezensionsexemplars.

Kazé - Anime & Manga

MAJO NO BIYAKU © 2012 Tomu OHMI/SHOGAKUKAN

One Response so far.

  1. KleinerVampir sagt:

    Ich kenne die Mangaka und ihre Werke bislang noch nicht, aber was ich hier lese, finde ich sehr spannend und auch die Zeichnungen sind toll. So ein ganz eigener Stil (sind die Augen von dem Mädel nicht der Hammer??)…
    Ich habe schon länger keinen Fantasy-Manga mehr gelesen und so wandert der hier gleich mal auf meinen Wunschzettel!

    LG KleinerVampir

Leave a Reply


Unsere Sponsoren