...Erstellt am 16.09.2016 by Koji 1 Comment

Midnight Secretary (Manga)

Heute für Euch gelesen:

Midnight Secretary“ (Gesamtausgabe: Band 1-7) aus dem Hause „Kazé Manga“ von der japanischen Mangaka Tomu Ohmi (The Secret of the Black Ivy Mansion, Kekkon ~Four Happy Marriages~).

Midnight Secretary (Manga)Büro Affäre mit Biss

Kaya hat einen neuen Job und das sollte doch der Beginn eines erfolgreichen Lebensabschnitts werden. Sie ist nun die Sekretärin des bekannten Unternehmers Kyohei Toma. Das Unternehmen ist überaus bekannt und vor allem erfolgreich! Nicht jeder wird hier mal eben so seine Sekretärin werden können. Kaya ist für den Job prädestiniert. Sie ist gewissenhaft, ordentlich, fleißig und überaus kompetent. Da sie äußerlich aber sehr jung wirkt, achtet sie stark auf ihr Aussehen und setzt sich eine Brille auf. Auch ein strenger Dutt gehört dazu, damit sie ernst genommen wird. Das erste Aufeinandertreffen mit Kyohei verläuft aber gar nicht so, wie erwartet. Kyohei gibt von sich, dass er lieber eine hübsche Dame haben möchte. Kaya lässt das nicht auf sich sitzen und gibt ihm ordentlich Paroli. Er solle doch die Arbeit bewerten und erst einmal abwarten. In der Folge häuft er sie mit Arbeit zu, welche Kaya aber bravourös erledigt. Schnell erkennt man, dass Kyohei den Gerüchten entsprechend abfällig und arrogant ist. Er mag ein sehr guter Unternehmer sein, doch das Zwischenmenschliche besitzt er nicht. Als Kaya eines Nachts sein Geheimnis entdeckt, soll sich alles ändern. Kyohei ist nämlich ein Vampir…

Keine typische Vampirgeschichte

Ja, Kyohei ist ein Vampir und es handelt sich bei „Midnight Secretary“ um einen Romance Manga und viele mögen aufschreien: Kennen wir schon, gibt es schon, das ist nichts Neues. Doch dies wäre zu voreilig, denn der Manga ist beileibe keine typische Vampirgeschichte. Im Vordergrund steht nicht einmal unbedingt diese Tatsache, sondern vielmehr die Charakterentwicklung beider Hauptfiguren. Als Kaya das Geheimnis ihres Chefs herausfindet, muss sie damit umgehen und das tut sie gut. Auch wenn er ein Vampir ist, so ist sie immer noch seine Sekretärin und als solche ändert sich nichts. Sie wird ihre Arbeit gewissenhaft ausüben und alles dafür tun, dass Kyohei zufrieden ist bzw. sich nicht mit weiterer Arbeit beschäftigen muss. Dass dieser Kyohei in der Tat arrogant und herablassend ist, macht es nicht einfacher, doch dieser Eindruck kann sich mit der Zeit natürlich ändern.

Midnight Secretary (Manga)

Darum geht es auch in „Midnight Secretary“. Kaya findet nicht nur das Geheimnis von Kyohei heraus, sondern lernt mit der Zeit diesen Menschen auch näher kennen. Sie reflektiert und hinterfragt die Art und Aktionen des Unternehmers, in welchem sich nach und nach ein Sinn finden lässt. Auf der anderen Seite steht Kyohei, der einfach einsehen muss, dass Kaya eine ausgezeichnete Sekretärin ist. Auch für ihn ändert sich nach und nach die Wahrnehmung und wir Leser sind in der Rolle diese interessante sowie spannende Entwicklung zu verfolgen. Hierbei lässt sich die Handlung auch genügend Zeit, um die Entwicklung glaubwürdig darzustellen, was eine große Stärke dieser Serie ist, welche nach insgesamt sieben Bänden abgeschlossen ist. Daher gibt es viele ruhige Momente, subtile Szenen und normale Dialoge, die im Gesamtkontext so viel mehr aussagen können. Dass es sich bei der Beziehung zwischen den beiden um etwas Besonderes handeln muss, sollte klar sein.

Die beiden Hauptfiguren wissen auch deshalb so gut zu gefallen, weil sie in vielen Situationen reflektieren, uns Einblick in ihre Gedanken geben und damit fassbar werden. Beide Charaktere haben damit eine Ausstrahlung und als Leser empfindet man beide als wichtig und auch interessant. Vor allem: Diese Tatsache wird nicht nur im ersten Band angedeutet, sondern über die gesamte Serie hinweg ausgebaut, sodass sich die Charaktere treu bleiben, aber eine sehr schöne, spürbare Entwicklung vollziehen, die dem Leser zu gefallen weiß. Im Verlauf der Geschichte reihen sich auch einige Nebenfiguren ein und das Vampirdasein des Kyohei hat einige Tücken. Neben der anklingenden Liebesgeschichte ist es auch die düstere Atmosphäre sowie spannende Szenen, in welchem der Manga zur Höchstform läuft.

Midnight Secretary (Manga)Manche Nebenfiguren mögen anfangs noch keine große Rolle spielen, aber ihre Funktion offenbart sich nach und nach, sodass sie sich gut einfügen. Im Grunde wird der Manga im Verlauf immer stärker, auch weil unerwartete Überraschungen für große Gefühle sorgen, zumal es der Mangaka gelungen ist alle Szenen optisch gut zu verpacken. Der Zeichenstil der Mangaka ist wirklich sehr hübsch. Die Charaktermodelle erstrahlen zuweilen mit Details und alles zeigt sich so filigran, fast schon edel. Außerdem sei gesagt, dass „Midnight Secretary“ viele ernste Töne aufzeigt und auch vor erotischen Szenen nicht Halt macht, was zum eher erwachseneren Konzept passt. Für ältere Jugendliche und Erwachsene ist diese Mangareihe definitiv zu empfehlen. Wer also Interesse gefunden hat: Die Zeit zuzuschlagen ist gekommen! Kazé Manga hat die ganze Reihe in einer Gesamtausgabe veröffentlicht, in welchem wir alle sieben Bände von „Midnight Secretary“ zum günstigen Preis von 29,95 Euro erhalten. Und das auch noch in einem nett gestalteten Schuber!

Die Nacht hat etwas Reizvolles

Midnight Secretary“ überzeugt als Romance Manga mit seiner erwachseneren Art und präsentiert ein ernstes Setting, glaubhafte Entwicklungen, gute Dialoge sowie spannende Szenen, sodass alle sieben Bände eine wirklich gute Manga Serie hergeben, in welchem es auch eine Prise Erotik gibt. Eine typische Vampir Geschichte ist „Midnight Secretary“ beileibe nicht, vielmehr stehen die Charaktere, deren Konflikte, Gefühle und Entwicklungen im Fokus, die das Werk so unterhaltsam, aber auch interessant macht. Bis zum Ende hin ist vieles möglich und doch schafft es die Mangaka ein zufriedenstellendes Ende hinzuzaubern, das einen sacken lässt. Wer etwas für Liebesgeschichten übrig hat und eine etwas ernstere Story dazu sucht, der ist hier genau richtig.

Hier noch die Leseprobe zu Band 1:

Und neben der Leseprobe noch einen Trailer:

Sayonara to dewa mata.

Koji (2014)

.

Euer

Koji

.

Vielen Dank an Kazé Manga für die Überlassung eines Rezensionsexemplars.

Kazé - Anime & Manga

© 2013 Utano Yuzuki

One Response so far.

  1. […] „Midnight Spell“ aus dem Hause „Kazé Manga“ von der japanischen Mangaka Tomu Ohmi (The Secret of the Black Ivy Mansion, Midnight Secretary). […]

Leave a Reply


Unsere Sponsoren