...Erstellt am 04.12.2015 by Koji 2 Comments

Manga Master Book: Geheimtipps der Profis (Manga Zeichenkurs)

Heute für Euch gelesen:

Manga Master Book: Geheimtipps der Profis“ aus dem Hause „Carlsen Manga!“ vom Autor Tensakushiki.

Von der Fachhochschule ins Buch

In „Manga Master Book: Geheimtipps der Profis“ geht es wirklich ums Manga Zeichnen. In vielen Zeichenbüchern geht es ja um die Feinheiten von Zeichnungen in unterschiedlichen Themengebieten. Hier geht es primär um den Aufbau eines Mangas und deren Geschichten. Es werden die einzelnen Seiten beleuchtet und erklärt, wie das Panelling auszusehen hat, welche Perspektiven es gibt und wie man diese sinnvoll einbaut. Als Beispiel dienen Mangakurzgeschichten, welche von Profis bzw. Dozenten der „Nippon Engineering College“ analysiert werden. Diese Geschichten stammen übrigens von den Schülern jener Schule und sollen uns einen guten Einblick in das Zeichnen von Manga geben, welches ja doch viel mehr ist, als das Zeichnen von Bildern unabhängig von einer Handlung.

Im Vorwort wird aufgezeigt, dass die Anzahl an Dojin-Zeichnern wächst, also von Fans gezeichnete Geschichten, welche diese Arbeit nicht professionell, wie ein Mangaka ausführen. Die Grenze zwischen Zeichnern und Lesern verschwindet allmählich, auch weil die Hürde zum Zeichnen hin nicht mehr so groß ist. Möglich sind durch technische Geräte auch digitale Zeichnungen, bei dem die Bedienung auch immer verbessert wird, um den Kunden eine leichtere Orientierung zu geben. Solche Fanzeichnungen werden dann an großen Messen präsentiert und die Begeisterung dafür nimmt zu, sodass sich immer mehr Leute dem Zeichnen hinwenden.

Allerdings ist aller Anfang schwierig. Man kann vielleicht einen ordentlichen Zeichenstil besitzen, weil man schon ein wenig Erfahrung hat und durchaus hübsche Bilder kreieren, aber um eine Mangageschichte zu kreieren erfordert noch einmal einiges mehr. Die Aufteilung der Seiten kann schlecht aussehen, die Perspektiven nicht stimmen oder das Gesamtergebnis ist nicht zufriedenstellend, weil die Geschichte aufgrund technischer Unzulänglichkeiten bezüglich des Tempos und der Szenerien komisch wirkt. Die Dozenten und Profis gehen dem ganzen auf den Grund und zeigen anhand einleuchtender Beispiele, was gut gemacht wird oder was eher verbessert werden müsste.

Da die Geschichten von Schülern dieser Schule gezeichnet worden sind erhält man zudem einen interessanten Einblick in dieses Feld, gibt es solche Schulen in Deutschland natürlich nicht. Von der Fachhochschule ins Lehrbuch, ist „Manga Master Book: Geheimtipps der Profis“ für all jene, die sich wirklich mit dem Manga Zeichnen beschäftigen wollen. Gewisse Erfahrungen im Bereich des Zeichnens sollten also vorhanden sein, weshalb eher Fortgeschrittene angesprochen werden, während aber auch Anfänger wertvolle Informationen erhalten, denn seinen Zeichenstil kann man mit der Zeit ja immer noch verbessern.

Manga Master Book: Geheimtipps der Profis (Manga Zeichenkurs)Vieles abgedeckt

Da Manga nicht gleich Manga ist, gibt es natürlich, bezogen auf unterschiedliche Genres, auch entsprechende Unterschiede, sodass sich die Konzeptionen auch in der Darstellung unterscheiden. „Manga Master Book: Geheimtipps der Profis“ deckt nicht nur ganz allgemein die Manga ab, sondern zeigt anhand unterschiedlicher Genres die entsprechenden Tipps, Hinweise und Korrekturen. Im Inhaltsverzeichnis zeigt sich zudem eine gute Kapitelunterteilung, bei dem Fantasy, Shojo, Action und Comedy Manga eine eigene Sektion erhalten, was sehr hilfreich ist. Man erhält also auch spezifische Hinweise, die helfen können. Der Einstieg befasst sich indes neben dem Vorwort auch mit den Dozenten und grundlegenden Informationen.

Sehr interessant und allgemeingültig sind die Kapitel zum Storyverlauf, Charakterdesign, Komposition und Gefühlsdarstellungen. Nicht nur werden hier verschiedene Möglichkeiten dargestellt, auch das Layout erscheint didaktisch funktionierend sowie wertvoll. Wie baue ich eine Geschichte auf? Wie kann ich den Leser in meine Welt ziehen und Spannung aufbauen? Panelling, Charakterdesign, Emotionen und Kompositionen zeichnerisch-technischer Art sind dafür ausschlaggebend und das Buch zeigt uns, auf was man unbedingt achten sollte, während grobe Fehler umgegangen werden. Gut gelungen sind die Erklärungen, die verständlich erscheinen, sodass man alles nachvollziehen kann, zumal es auch eine gute Visualisierung gibt. Diese funktioniert mit vielen Abbildungen, nämlich den Mangaseiten der Schüler. Durch Pfeile wird die Übersicht immer hergestellt, während die Abbildungen scharf und groß genug abgedruckt worden sind.

Einige Elemente im Buch erscheinen sehr ausführlich und interessant. Man erhält hier und da einen spannenden Blick hinter die Kulissen. Auf was achten Mangaka und welche Vorbereitungen trifft man, bevor man eine Geschichte zeichnet? So gibt es beim Aufbau der Story die 5W-Fragen zu beachten, welche innerhalb der Erzählung wichtig sind, damit der Grundstein gesetzt wird. Auch einige Theorien, wie die der Kontrasttheorie werden behandelt. Mit fast 160 Seiten besitzt das Buch eine gute Informationsdichte und wirkt in der Verarbeitung sehr wertig. Die Seiten fühlen sich gut an und das große Format kann mit denen der How to Draw-Reihe, ebenfalls von Carlsen Manga!, verglichen werden.

Das Handbuch für Mangazeichner

Manga Master Book: Geheimtipps der Profis“ beinhaltet viele wertvolle Informationen für den angehenden Manga Zeichner. Wer gerne zeichnet, schon Erfahrung damit hat und nun auch Geschichten damit erzählen möchte, der kann mit diesem Buch viel lernen. Es zeigt nicht, wie man seinen Zeichenstil verbessert oder auf was man bei Zeichnungen allgemein achten sollte, sondern wie man eine Geschichte aufbaut, wie man sie interessant gestaltet und wie die Panel aussehen sollten, damit auch die Emotionen besser zur Geltung kommen. Dementsprechend sollte man schon eine gewisse Vorerfahrung mit dem Zeichnen haben, denn „Manga Master Book: Geheimtipps der Profis“ richtet sich an alle, die wirklich Manga zeichnen wollen. Wer dazu gehört und meint, er könne einige gute Hinweise gebrauchen, der sollte sich dieses Handbuch mal anschauen.

Sayonara to dewa mata.

Koji (2014)

.

Euer

Koji

.http://www.heavenly-mangas.de/wp-admin/post-new.php

Carlsen Manga!

 

Deutsche Ausgabe/German Edition © Carlsen Verlag GmbH * Hamburg 2015

Tensakushiki Manga Master Book © 2009 Universal Publishing co. Ltd

2 Responses so far.

  1. KleinerVampir sagt:

    Tolle Rezension – ich finde es sehr positiv, dass Ihr auch immer mal wieder Hintergrundbücher / Sachbücher zum Thema rezensiert. Ich zeichne selbst auch und habe mich aber bislang noch nicht wirklich an Manga-Figuren gewagt. Mein Stil ist etwas anders, allerdings finde ich dieses Buch sehr interessant und werde mich hier mal näher informieren!

  2. Kauti N. sagt:

    Ich bin genau deiner Meinung. Ich suche schon seid langem ein Zeichenbuch für Mangas oder Animes. Leider wusste ich nie welches😨😨. Ich finde dieses Buch ist eine gute Empfehlung und ich glaube ich werde es mir auch kaufen.
    😍😍☺

Leave a Reply


Unsere Sponsoren