...Erstellt am 28.08.2015 by RealHeffer 5 Comments

Dragonball Z: Kampf der Götter (Anime)

Heute für Euch geschaut:

Dragonball Z: Kampf der Götter“ aus dem Hause „Universum Anime“ entstanden beim renommierten Toei Animation Studio (Magical DoReMi, Sailor Moon) nach der Idee des Serienschöpfers Akira Toriyamas (Toriyama Short Stories 1: Go! Go! Ackman! und andere Geschichten, Kajika).

Dragonball Z: Kampf der Götter (Anime)

Son Goku is back… und bekommt gehörig auf die Mütze

Der Gott der Zerstörung Beerus lässt sich wie besprochen von seinem Assistenten Whis, der auch gleichzeitig sein Lehrmeister ist wecken und das obwohl er nur 39 Jahre geschlafen hat und das wesentlich kürzer ist als sonst. Doch die kurze Schlafdauer hat einen Grund, denn Beerus wurde vor seinem Nickerchen prophezeit er würde in genau 39 Jahren einen sehr starken Gegner zu Gesicht bekommen. Gleichzeitig träumte er auch noch von einem Kampf mit einem Super-Saiyajin-Gott träumte, was für ihn einer Bestätigung der Vorhersage gleichkommt. Nach einer kurzen Stärkung und kleinen Geschichtsstunde machen sich Whis und Beerus auf die Suche nach diesem Super-Saiyajin-Gott und das natürlich beim wohl stärksten Saiyajin Son Goku, der gerade auf dem Planeten von Meister Kaio trainierte.

Dem Kaioshin, dem Kaioshin von vor 15 Generationen und den restlichen Kaio’s blieb das vorzeitige Erwachen des Gottes der Zerstörung natürlich nicht verborgen und so bittet Meister Kaio Son Goku darum sich vor dem herannahenden Beerus im Haus zu verstecken und sich zu benehmen. Da Whis und Beerus ja aber gerade wegen Son Goku Meister Kaio’s Planeten besuchten half das Versteckspiel nicht und so kam es wie es kommen musste und Son Goku forderte Beerus zum Kampf heraus und unterlag nach kurzer Zeit und 2 Schlägen dem Gott.

Immer noch auf der Suche nach dem Super-Saiyajin-Gott machten sich Whis und Beerus dann auf zum Planeten Erde, da dort die letzten überlebenden Saiyajin leben und zufälligerweise gerade alle zusammen Bulma’s Geburtstag feiern. Der dank einer Zauberbohne wiedergenesene Son Goku überlegt wie er Beerus nur aufhalten kann und die Erde vor der Zerstörung retten kann, währenddessen warnt Meister Kaio vor Beerus vor, der versprochen hatte die Erde nicht zu zerstören wenn er nicht verärgert werden sollte.

Vegeta, Bulma, Mister Satan und Boo sind leider keine Kandidaten für ein friedvolles Aufeinandertreffen mit Beerus…

Wird die Erde also zwangsläufig zerstört oder schaffen es Son Goku und seine Freunde das Unvermeidbare zu verhindern?

Dragonball Z: Kampf der Götter (Anime)

Endlich wieder Dragonball

Mit „Dragonball Z: Kampf der Götter“ wird endlich wieder Leben in die alte Manga-Serie Dragonball eingehaucht und das äußerst schlagkräftig, denn noch bevor Son Goku Oob treffen wird bekommt er es hier mit einem enorm starken Gegner zu tun, an dem sogar er sich die Zähne ausbeißen wird. Das Besondere an diesem Film ist auch der Ablauf, der nicht wie immer darin endet das Son Goku nach einem langen Kampf triumphiert, sondern er von Anfang an praktisch keine Chance hat und dennoch nicht aufgibt. Ohne zu spoilern kann ich sagen das er es schafft die Erde (vorerst) zu retten, aber wie wird nicht verraten.

Der Film beinhaltet wieder jede Menge typischen Dragonball-Humor und ist ein Fest für alle Fans der Serie, da man wieder auf viele bekannte Charaktere trifft, sogar auf solche, die man nicht unbedingt erwartet, so z.B. einen durch Shenlong verjüngten Prinz Pilaw. Allgemein merkt man dem Film an das hier Akira Toriyama selbst ins Geschehen eingegriffen hat und so wirkt alles rund und harmonisch ins normale Dragonball-Universum eingefügt. Das merkt man auch daran das praktisch aus der Story des Filmes heraus eine neue Serie mit dem Titel Dragonball Super sowohl als Manga, als auch als Anime entsteht.

Aber „Dragonball Z: Kampf der Götter“ ist nicht nur was für absolute Fans des kampffreudigen Saiyajins, sondern auch für Neulinge, da in der um 20 Minuten verlängerten DVD- und BD-Fassung noch einmal auf die vergangenen Ereignisse eingegangen wird bevor der Film losgeht. Aber auch während des Filmes besitzt der Extended Cut immer wieder kleinere Dialog-Szenen, die die Geschichte für Unwissende verständlicher machen, aber auch die ein oder andere witzige Szene mehr wird uns hier spendiert. Wer mehr über die zusätzlichen Szenen erfahren möchte dem sei dieser Schnittbericht empfohlen.

Dragonball Z: Kampf der Götter (Anime)

Son Gokus neuer Kampfanzug und alte Stimme

Grafisch und akustisch spielt „Dragonball Z: Kampf der Götter“ auf einem sehr hohen Niveau! Alle Charaktere sollten von den Fans direkt erkannt werden und das obwohl manchen neue Kleider spendiert wurde, so darf der Rinderteufel endlich einmal etwas schicker daherkommen. Synchrontechnisch freut es die Fans viele bekannte Stimmen zu hören und die Neulinge freuen sich über eine sehr gute deutsche Synchronisation. Wer möchte darf aber auch natürlich zum japanischen Originalton samt deutschen Untertiteln greifen. Im Gegensatz zu der Anime-Serie und manchen Filmen ist die Optik sehr modern und teilweise auch computeranimiert, dies ist allerdings nicht negativ zu sehen, sondern zeigt nur das auch eine alte Serie im neuen Look funktionieren kann.

Als Extras bietet Euch die „normale“ DVD oder Blu-ray neben dem Hauptfilm als Extended Cut noch die japanischen Original-Trailer und –TV-Spots. Daneben gibt es aber noch eine Limited Collector’s Edition, welche in einer stabilen Box daherkommt, die ein wenig zu groß geraden ist, so dass der Inhalt darin etwas herumfliegt. Als Inhalt gibt es eine BD-Hülle, in der sich sowohl die Blu-ray, als auch die DVD-Fassung befindet, ein Postkartenset mit allen japanischen Cover der Dragonball-Filme und einem dünnen, aber inhaltsreichen Booklet. Als ob das noch nicht genug wäre besitzt die Limited Edition noch ein abnehmbares Infoblatt/Rückcover, so dass weder FSK-Logo, noch irgendwelche Texte und Logos die schicke Box verschandeln. Apropos Box: Im offenen Zustand sind noch einige schwarzweiß Illustrationen von Filmszenen zu sehen, was dem Ganzen einen sehr edlen Look gibt. Wer sich „nur“ die Blu-ray-Hülle ins Regal stellen will wird sich übrigens auch dort über ein Wendecover freuen.

Dragonball Z: Kampf der Götter (Anime)

Shenlong hat unseren Wunsch erhört…

…den es geht mit Dragonball endlich weiter! Über die deutsche Veröffentlichung von „Dragonball Z: Kampf der Götter“ habe ich mich so sehr gefreut, dass ich sobald es möglich war diesen Film vorbestellt habe und natürlich in der Limited Edition! Nun war es soweit und ich habe die Box in den Händen gehalten, begutachtet und den Film gesehen und ich muss sagen: Wow!

Doch fangen wir langsam an: Die Box ist genial, der Inhalt gut und die Verarbeitung allgemein gut, allerdings macht mir die Box den Eindruck als ob man noch Platz für weitere Filme gelassen hat, denn nimmt man die Postkarten raus passen locker noch 2 weitere Blu-ray-Hüllen rein. Apropos Postkarten: Nicht nur die Abbildungen der Film-Cover/Poster machen die Postkarten zu etwas besonderem, nein, dreht man sie alle auf die Rückseite und legt sie richtig aneinander baut sich Shenlong vor einem auf! Richtig cool! Das Booklet bietet jede Menge Infos usw. und ist sowohl für Fans der Serie als auch für Neulinge spannender Lesestoff.

Der Film selbst passt meiner Meinung nach perfekt in Dragonball-Universum, zeigt sich in einem modernen Design und bietet storymässig mal etwas Neues und ein nicht so serientypisches Ende. Den neuen Charakteren nimmt man deren Geschichte ab und schließt sie sofort ins Herz. Mich freut auch das der Witz in „Dragonball Z: Kampf der Götter“ nicht zu kurz kommt, auch wenn er manchmal arg übertrieben und aufgesetzt wirkt, aber das ist halt mal Dragonball.

Was ich irgendwie vermisst habe ist ein ordentliches Opening, eventuell mit dem von mir geliebten eingedeutschten Titel von „Chala – Head – Chala“ oder der englischen Fassung, die man beim Abspann, welcher mit Manga-Seiten garniert ist zu hören ist. Die Trailer und TV-Spots als Extras sind zwar nett, aber genau hier hätte ich etwas mehr erwartet.

Dragonball Z: Kampf der Götter“ ist ein Must-Have für alle Fans des Mangas/Animes rund um den kleinen Son Goku, aber auch Neueinsteiger in die Serie werden mit dem Film Spaß haben und ohne es zu wissen eine neue Seite der Dragonball-Filme erleben. Jeder Anime-Fan sollte hier mal hineinschnuppern, denn der neueste Toriyama-Streich ist ein abendfüllendes Abenteuer für jeden!

Dragonball Z: Kampf der Götter (Anime)

Hier noch der offizielle Launch-Trailer zum Film:

Good Night, Good Fight

 

Euer

RealHeffer

 

Vielen Dank an Universum Anime für die Überlassung eines DVD-Rezensionsmusters.

Universum Anime

Dragonball Z: Kampf der Götter (Anime)

5 Responses so far.

  1. Alybubsen sagt:

    Der Film hat mir richtig gut gefallen kam gleich wieder das alte DragonBall feeling hoch . Man merkt das Toriyama nichts verlernt hat und das eben doch nur er und das echte DragonBall geben kann. Ich bin auch schon sehr auf DB Super gespannt und hoffe das wird hier im TV oder VoD laufen.

  2. Marshel sagt:

    Ich habe noch keinen Dragonball Film geschaut, aber den muß ich irgendwie sehen! =]

  3. Pyromaticx sagt:

    Endlich wieder Dragonball! War ein wichtiger Teil meiner Kindheit ich habe es geliebt – und tue es immernoch. Der Humor ist einfach super in der Serie 🙂

  4. Anifreaks sagt:

    Also ich finde der film ist deutlich besser als DB Super…
    Keine Ahnung wieso, aber irgendwie gefällt mir Super net :/

  5. […] From Paradise“ aus dem Hause „KSM Anime“ entstanden bei Toei Animation Studio (Dragonball Z: Kampf der Götter, Sailor Moon) und Graphinica Inc. (Classroom Contest, The […]

Leave a Reply


Unsere Sponsoren