...Erstellt am 14.05.2015 by RealHeffer 7 Comments

HM on Tour: Hanami 2015

Am 09. Mai 2015 um 10:00 Uhr öffnete die Hanami 2015 wieder Ihre Tore in Ludwigshafen und jede Menge Anime- und Manga-Begeisterte stürmten den Pfalzbau und den davor liegenden Theaterplatz!

Gleichzeitig war am Samstag noch der Gratis Comic Tag 2015 und im Vergleich zu den Jahren zuvor fast komplett wunderbares Wetter! Auch dieses Jahr lief Heavenly-Mangas nicht alleine über die Convention, sondern wieder mit junger Begleitung, die ja seit dem letzte Jahr absolute Fans der Ludwigshafener „Con meets Festival“ sind!

HM on Tour: Hanami 2015

by SailorMoonGerman

Samstag, den 09.05.2015

Durch ein Foto auf Facebook von SailorMoonGerman der langen Schlange vor den Toren der Hanami (wir mussten unsere Pressekarten ja noch abholen) abgeschreckt entschieden wir uns erst einmal die Hanami-Rallye in der Rhein-Galerie zu absolvieren. Dort angekommen wurde uns allerdings gesagt das diese erst um 11 Uhr beginne. Also nichts wie auf die Hanami selbst, entweder noch die Eröffnung mitbekommen oder einen ersten Eindruck der Außenfläche und den Hallen bekommen.

Gottseidank lag auf dem Weg zwischen Rhein-Galerie und Pfalzbau unser Lieblings-Comic/Manga-Shop, der natürlich am heutigen „Gratis-Comic-Tag“ jedem 4 Exemplare der speziellen Ausgaben von verschiedenen Mangas und Comics aushändigte. Dank einem Poster, auf dem jeder Comic/Manga mit einer Zahl gekennzeichnet war, war die Auswahl und die Entgegennahme der gewünschten Hefte relativ easy, sofern man sich auch für „nur“ 4 entscheiden konnte. Nach einem kurzen Blick in den doch recht vollen Laden ging es dann mit der ersten Tüte bepackt auf in Richtung Hanami.

Dort angekommen verschafften wir uns einen schnellen Überblick über alle Stände, dann vorbei an den vielen Cosplayern und anderen Con-Besuchern, kurz durchgefragt und dann an der richtigen Schlange angestellt. Beim Abholen der Eintrittskarten haben wir uns noch nach den Gewinnern der 2-Tages-Pässe erkundigt und siehe da, eine von beiden war sogar schon vor uns da. Karten gezückt und rein in heiligen Hallen der Hanami, in der es überraschend schwül und warm war. Nach einem kurzen Rundgang durch alle Bereiche entschieden wir uns, da die Eröffnung schon begonnen hatte, erst einmal für einen leckeren kühlen Frappé to Go im Maid-Café.

HM on Tour: Hanami 2015

Unsere Bestellung wurde Maid-typisch aufgenommen und wir durften auf den Wartestühlen abseits von den normalen Maid Café-Tischen Platz nehmen. Unweit von uns stand der Tisch mit den Kuchen für den Kuchenwettbewerb (wir berichteten). Ein paar konnte ich davon sogar fotografieren. Leider hat sich die Zubereitung unserer Frappés aufgrund des vollbelegten Maid Café etwas verzögert, was vor allem für die etwas von der Schwüle geplagten Tinkabellee nicht so gut war. Da die Uhr nun auch schon anzeigte das der erste Showact die Bühne betritt wartete ich weiterhin auf die Getränke während der Rest in den klimatisierten Konzertsaal ging um den Auftritt von Mitsuki, die wir ja schon vom letzten Jahr kannten.

Da die nette Maid mitbekam das Tinkabellee dringend Zucker brauchte, machte das Maid Café-Team ihren Frappé vorab fertig, so dass ich ihr diesen schnell bringen konnte. Währenddessen passte die aufmerksame Maid auf meinen Rucksack auf. Wieder im Maid Café angekommen klingelte auch schon ihr Pager und mein Pfefferminz-Frappé war auch fertig! Und jetzt zu meinem großen Patzer: Vor lauter „SchnellSchnellZurShow“ hab ich der wirklich aufmerksamen und zuvorkommenden Maid kein Trinkgeld gegeben und als ich nach der Hanami sogar noch erfahren habe das sie Tinkabellee Sonntags darauf angesprochen hatte ob ihr denn der Zucker geholfen habe bin nun umso mehr beschämt. Ich hoffe das sie (ich weiß leider den Namen nicht mehr) das hier liest und man mir meine Unverschämtheit verzeiht. Aber vielleicht sieht man sich ja im nächsten Jahr wieder 😉

HM on Tour: Hanami 2015

Im Konzertsaal angekommen bekam ich dann noch einige Songs von Mitsuki mit, die sich dieses Jahr nicht nur auf das Singen konzentrierte, sondern auch dazu tanzte und nach eigener Aussage Respekt davor hat, dass manche eine stundenlange Show durchweg singen und tanzen. In ihrer natürlich Art, die immer etwas nervös anmutet, begeistert sie das Publikum. Und wie schon im letzten Jahr beendet Mitsuki ihre Show mit der Zugabe eines sehr bekannten Songs, einmal in Deutsch und einmal in Schweizerdeutsch. Doch neben dem eigentlichen Abschlusssong „Leb deinen Traum“ von dem Anime Digimon, gab sie aus dem Stehgreif auch noch ein paar Zeilen in Schweizerdeutsch von Sailor Moon zum Besten. Ein gelungener Start für den Konzertsaal.

HM on Tour: Hanami 2015

Mit etwas Verzögerung, welche sich ab dann durch den ganzen Samstag zog begann die nächste Show: „Gespaltene Seelen“ von der Showgruppe Imitari aus dem Soul Eater-Universum. Ohne genaue Kenntnisse der kompletten Soul Eater-Story (ich muss unbedingt mal weiterlesen) war uns nicht ganz klar ob es sich dabei um ein selbsterdachtes Stück handelt oder eine bestimmte Geschichte aus dem Manga/Anime nachgespielt wird. Durch den Einspieler am Anfang, die Erklärungen während des Stückes und ein wenig Grundkenntnisse über die Franchise machten das Stück wohl für alle verständlich. Den Ausfall einer Hauptfigur und noch ein paar anderer Charaktere wurde gekonnt überspielt, die kurzfristig eingesprungenen Ersatzleute machten ihren Job großartig. Die Doppelbesetzung einer Figur durch zwei Mitglieder der Gruppe Imitari fiel auch nicht weiter negativ auf, da dies vorab angekündigt wurde und Dr. Jekyll ja bekannt für zwei Seelen in der Brust ist. Das Stück selbst zog sich ein wenig hin und beinhaltet doch die ein oder andere Stelle, die man hätte ruhig etwas kürzen könnte. Alles in allem ist das Stück ein Muss für Soul Eater-Fans und die, die es noch werden wollen.

HM on Tour: Hanami 2015

Nun wurde es mal wieder etwas Zeit für uns den Konzertsaal zu verlassen und uns wieder auf den Weg zur Rhein-Galerie für die Hanami-Rallye zu machen! Die Stände der Rallye befanden sich alle im untersten Geschoss der Shopping-Promenade und für die vier notwendigen Stempel musste man sich ganz schön anstrengen! Erst ein Quiz, dann Stäbchengeschick, ein kleiner Japanischkurs und eine Zeichenprobe, alles interessante Aufgaben, verbunden mit ein wenig Hintergrundwissen rund um die Cosplays, Japan, Mangas, Animes und natürlich die Hanami und Ludwigshafen. Als stolze Besitzer der Hanami-Rallye-Urkunde machten wir uns dann wieder auf den Weg zurück zum Pfalzbau.

HM on Tour: Hanami 2015

Für den Showact von Suika kamen wir der Uhr nach leider zu spät, aber aufgrund der schon erwähnten ständigen Verzögerungen bzw. Überziehungen hatten wir das Glück noch ein paar Lieder von Ihr mitzubekommen. Sie machte ihren Job sehr gut, schade das wir nicht die ganze Show sehen konnten. Danach wurde der Hauptgrund der Verzögerung klar: Beim Cosplay-Wettbewerb wurde scheinbar gnadenlos überzogen und sogar die Auswertung verschoben, denn diese fand nun zwischen Suika und Shinji Schneider statt. Nachdem die 3 Besten in den Kategorien „Beste Performance“, „Bestes Kostüm“ und „Sieger der Herzen“ gekürt wurden, ging es weiter im Programm.

HM on Tour: Hanami 2015

Der Komiker und leidenschaftliche Sänger Shinji Schneider verwurstet in seiner Show die Erlebnisse aus seiner jüngsten Vergangenheit, gepaart mit seinen Kindheitserinnerungen in Sachen Anime, Mangas und Videospielen ohne sich darauf zu beschränken, so geht der Anfang der Show z.B. über Dr. House und seine realen Kollegen. Neben den witzigen Anekdoten aus seinem Leben begeistert Shinji das Publikum vor allem mit seinen phantasievollen Melodie/Song-Kombinationen und dem selbstgetesteten Song „Wir sind die Con“, bei dem trotz unbekanntem Text das ganze Publikum mitsang.

HM on Tour: Hanami 2015

Und natürlich spielte auch Sailor Moon eine Rolle in seiner Show und so kombinierte er den Sailor Moon-Titelsong mit der Melodie von „Ich wär so gern wie du“ aus dem Dschungelbuch. Jedem Con-Besucher kann den Besuch einer Shinji-Show nur empfehlen. Natürlich gibt es viele Videos im Netz, aber ich nehme hier die Aufnahme von Shinji selbst zu meinem persönlichen Highlight seiner Show: Das Opening von Pokémon gesungen auf die Melodie von „A whole new world“:

Auch wenn sich der „Cosplay Dance Off“ super witzig anhörte war es nun endlich mal an der Zeit für eine nahrhafte Stärkung und endlich ein längerer Spaziergang durch die Hallen der Hanami. Neben einem riesigen Stand unseres Partners Figuya, bei dem wohl jeder Figurenliebhaber fündig wurde, gab es noch weitere bekannte Händler vorzufinden: Manga Mafia, Otaku Store, Manga Box, Sammlerecke, Otaku.de, MaskWorld und noch einige mehr. Neben den normalen Händlern gab es noch einige Stände unserer Partner, bei denen man nicht nur zur speziellen Con-Preisen einkaufen konnte, sondern sich auch Rabatte erschießen, Animes erwürfeln oder gewinnen konnte: Nipponart, Peppermint Anime, Anime House und FilmConfect. Vielen Dank für die immer wieder netten Gespräche und Unterstützung!

HM on Tour: Hanami 2015

Natürlich statteten wir auch dem Bring & Buy einen Besuch ab, wo wir ein paar Gebraucht-Schnapper machen konnten. Dann noch einen Abstecher in den Gamesroom und einen Rundgang über den Außenbereich. Die kommende Show ließen wir dann ebenfalls sausen, da wir die Ankunft der kleinen Mitbesucher erwarteten, die am selben Tag noch eine Sportveranstaltung hatten. Schnell noch die Rucksäcke der Kids heimgebracht und dann auf der Hanami wieder angekommen einen kompletten Rundgang über die Con und den beiden alles gezeigt.

Auch wenn die beiden Kids ihr ConHon vergessen hatten, waren sie von den vielen anwesenden Künstlern begeistert, da aber viele zu diesem Zeitpunkt eh keine ConHon-Anfragen annahmen, nicht so schlimm. Trotzdem haben wir noch ein paar Lose gekauft und ein paar kleine Goodies mitgenommen. Anwesend waren unter anderem Yaya-Chan, David Füleki ((Manga Madness präsentiert) Blutrotkäppchen), Caydance und Rohrfuchs.

HM on Tour: Hanami 2015

Nachdem wir wieder einmal alles gesehen haben und die ersten kleine Einkäufe getätigt hatten ging es gegen 21:00 Uhr wieder in den Konzertsaal, wo durch die ganzen Verzögerungen und Überziehungen der Showacts immer noch The Asterplace rockten! Die Rock Band aus Tokyo wusste mit brachialem Sound und bekannten Ohrwürmern (Gangnam Style) das Publikum von den Sitzen zu reißen und auch die Tanzfaulen auf den Sitzen abfeiern zu lassen! Nach einer genialen Zugabe war dann aber auch Schluss mit harten J-Rock, doch es ging nicht minder rockig weiter, denn nun betrat Loverin Tamburin die Bühne. Und auch die zweite japanische Band riss die Menge mit sich in ein musikalisches Abenteuer zwischen bekannten Anime-Songs (Sailor Moon), härteren Klängen und auch sanften emotionalen Melodien. Je später der Abend desto weniger wurden übrigens die Klamotten der Frontsängerin Aya, ohne aber zu freizügig zu werden.

HM on Tour: Hanami 2015

Das wars dann ersteinmal mit Live-Bands und nach einer etwas längeren Umbauphase startete das von vielen sehnlichst erwartete SailorPride-Konzert, organisiert von unserem Partner der ersten Stunde SailorMoonGerman! Durch das Konzert führte der Frontmann von Ongaku no kara mit seiner charmanten Art und Weise und gab zwischen den einzelnen Songs einige Anekdoten rund um Sailor Moon, Infos zu den kommenden Songs zum Besten. Auch ein Interview mit Stavros, dem Gründer von SailorMoonGerman zum Thema SailorPride gehörte da natürlich dazu.

HM on Tour: Hanami 2015

Neben vielen bekannten Songs bekamen wir noch einige bisher unveröffentlichte bzw. bisher nicht ins Deutsche übersetzte Lieder zu hören. Neben der Hauptsängerin Désirée (Mitglied von SailorMoonGerman und Ongaku no kara) der Sailor Pride-CD traten noch andere Sängerinnen, die teilweise der Gruppe Ongaku no kara entstammen, der Künstlerin Saleia und ein Teil von Yume tat sich auch wieder zusammen und gab einen Song zum Besten. Ein geniales Konzert, bei dem man in Erinnerungen schwelgen konnte und wirklich zu spüren bekam was uns Fans vereint! Den kleinen Seitenhieb auf das Zeitmanagement der Hanami haben wir natürlich verstanden.

HM on Tour: Hanami 2015

by SailorMoonGerman

Kurzer Blick auf die Uhr: Kurz nach 0:00 Uhr! Zeit mit den 2 Knirpsen zu gehen. Damit verpassten wir zwar den Auftritt von der K-ble Jungle, aber es ging leider nicht anders. Ich hoffe trotzdem das die Band und die restlichen Nachtschwärmer noch viel Spaß hatten. Noch schnell was zwischen die Kiemen, zuhause die Errungenschaften noch einmal betrachtet und dann ab in die Heia, denn immerhin …

HM on Tour: Hanami 2015

by Maido no Kisetsu

Sonntag, den 10.05.2015

… ging es Sonntag früh raus, denn je nachdem wir schnell das morgendliche Fertigmachen abläuft wollten die rechtzeitig auf die Hanami um die Mr. & Mrs. Hanami-Wahl nicht zu verpassen. Aber was soll ich sagen: 5 Leute, 1 Bad und dann auch noch 2 Frauen dabei…

HM on Tour: Hanami 2015

Aber wir schafften es tatsächlich uns noch alle 5 einen To-Go-Frappé im Maid Café zu besorgen und pünktlich zum Beginn der Show von X`n´Y-Dancecrew im Konzertsaal aufzuschlagen. Unsere Erwartungen waren natürlich nach dem letztjährigen Zelda-Stück „Wheel of Destiny“ hochgesteckt, aber sie hatten es mit dem selbsterdachten Stück „XnY-Universe“ auch ohne Anime- und Manga-Bezug geschafft das Publikum zu begeistern und vollkommen in den Bann der Geschichte rund um Gaya, Terra usw. zu ziehen. Wieder einmal ein toller Auftritt und eine geniale Show, die auch nicht durch Technikpatzer und ein defektes Lichtschwert negativ beeinflusst wurde.

HM on Tour: Hanami 2015

Direkt im Anschluss ging es weiter mit Vapid Superior, die unter dem Motto „Uta no Gay-sama! Still loading… 0%“ ein Stück angelehnt an das Otome-Game/Visual Novel Uta no Prince-sama. Die witzige Story rund um die Boy-Group Starish und deren kleineren Reibereien untereinander wurde aufwendig und mit einigen Kostümwechsel präsentiert. Besonderheit des Auftritts waren immer wieder eingeblendete Videos, die entweder die Story weitererzählten (und die Mitglieder Zeit zum Umziehen hatten) oder wirklich urkomisch Werbespots parodieren. Da sich die Geschichte ja rund um eine Musikgruppe dreht bekamen wir jede Menge coole Songs und gut choreografierte Tanzparts. Einfach eine starishe Show!

HM on Tour: Hanami 2015

Der anschließende Vorentscheid zur Deutschen Cosplaymeisterschaft, da wir allen und vor allem die Kids noch etwas Geld los werden wollten. Anime-Boxen zum Sonderpreis, Knuddeltiere, Taschen usw. wanderten dann noch in unsere Taschen bzw. den Wertschließfächern. Dann noch eine kleine Stärkung am Imbiss-Stand auf dem Außengelände und dann noch zum Nachtisch leider keine Taiyaki von Specialities Handmade in Amsterdam, da die Schlange einfach nicht kürzer wurde und wir unbedingt rechtzeitig zum nächsten Showact kommen wollten. Aber da wir einen Tag zuvor schon drei der vier unterschiedlichen Fisch-Waffeln probieren konnten, nicht so schlimm, aber definitiv ein Tipp für alle Naschkatzen auf einer Con.

HM on Tour: Hanami 2015

Unsere und die letzte Show der Hanami 2015 war dann die von Ongaku no kara! Es war wieder eine geniale Mischung aus Songparodien, japanischen Songs und noch so einiges mehr. Jeder Anime/Manga/Game-Fan kam definitiv auf seine Kosten. Auch die Doctor Who-Fans wurden wieder einmal bedient. Wie schon im letzten Jahr ein rundumgelungene Show mit viel Witz, Charme und genialem Gesang! Diesmal konnte ich sogar beim Song „Nur noch eine Nacht“ mitfühlen, da leider ein wichtiges Teil meines geplanten Cosplay nicht ankam und es so nicht fertig gestellt werden konnte.

Nach der Show ist vor der Show, doch da ein Teil unserer 5-köpfigen Gruppe noch am selben Tag nach Köln musste, machten wir nur noch einen schnellen Rundgang nochmal durch die einzelnen Räume des Pfalzbaus. Wir haben uns dann noch von unseren Partnern und Freunde vor Ort verabschiedet und noch einen kleinen Plausch mit Jessica von Figuya gehalten, die es sich nicht nehmen ließ uns Euch etwas für mitzugeben! Das dazugehörige Gewinnspiel findet Ihr schon bald bei uns online.

HM on Tour: Hanami 2015

Vollgepackt ging es dann nach Hause, wo alles noch einmal in Augenschein genommen wurde. Das Fazit stand da schon fest: Es war ein rundum gelungenes Con-Wochenende.

Mein Fazit:

Nach meinem krankheitsbedingten Ausfall im letzten Jahr und sogar dem Abbruch des Besuches der AnimagiC 2014 freute ich mich auf unsere erste Con in diesem Jahr und diese war wieder einmal einfach nur sagenhaft!

HM on Tour: Hanami 2015

Man merkt jedes Jahr aufs Neue wie viel Mühe sich das Team rund um die Hanami gibt um den Besuchern ein proppenvolles Programm mit jeder Menge Besonderheiten zu bieten. Uns fiel es richtig schwer zu entscheiden was wir uns anschauen und was nicht. Aber die Entscheidung fiel nie gegen irgendetwas, sondern für etwas das Verlassen des Konzertsaales. Sonst hätten wir ja gar nichts kaufen können und wären irgendwann verhungert.

Unsere Entscheidung fiel auch immer zugunsten der Showacts aus, so dass Workshops und auch der sehr gut belegte Videoraum außen vor blieben. Aber die Hanami, obwohl im Freundeskreis oft als „kleine Con“ abgetan ist einfach so vollgepackt, da kann man gar nicht alles mitnehmen. Aber wie auf jeder Con ist ein gutes Programmheft Gold wert, denn nur so kann vorab planen, wann und wo man sein will.

Mit Verzögerungen und Überlängen muss man rechnen, aber das es so viel wird wie am Samstag, kann man nicht ahnen. Auch hätte ich gerne SailorPride vor den Live-Bands gesehen, denn dann wäre der Musik-Abend wohl harmonischer abgelaufen, da die ganze Technik nicht zwischen Live-Band, SailorPride und Live-Band ab- und wieder aufgebaut hätte werden müssen.

HM on Tour: Hanami 2015

Genial an der diesjährigen Hanami fand ich auch das auf der Außenbühne mehr stattfand, ich aber kein Programm im Con-Heft fand, sonst hätte man die Außenbereich-Aufenthalte danach richten können. Persönlich schade fand ich es auch das ich die Auflösung des Kuchenwettbewerbs und die Auslosung der Hanami-Rallye verpasst habe, aber das lag ja nicht an der Hanami, sondern an der Verzögerung auf der Sportveranstaltung der Kids.

Und nun bleibt mir nichts anders übrig als mich selbst zu zitieren: „Abschließend bleibt zu sagen: Jeder Anime-, Manga-, Cosplay-& Videospiel-Fan sollte Anfang Mai die Reise nach Ludwigshafen wagen, die Hanami ist definitiv ein Pflichtbesuch im Con-Kalender!“

Abschließen will ich meinen Bericht über die Hanami 2015 mit dem Song von Shinji Schneider „Wir sind die Con“:

Und wie im Vorjahr wieder ohne Fotograf ein paar Handy-Schnappschüsse:

Und wie im letzten Jahr denke ich immer nach der Con über eine eigene Teilnahme im nächsten Jahr nach, aber dann hätte ich ja noch weniger Zeit für die genialen Show- & Dancegroups.

HM on Tour: Hanami 2015

Vielen Dank und bis zum nächsten Jahr

Euer RealHeffer

7 Responses so far.

  1. Thomas H. sagt:

    Was muss man denn so an Geld einplanen falls man da mal hinwill?

    • RealHeffer sagt:

      Kommt halt darauf an was du alles haben/machen willst 😉

      Das Con-Ticket ist mit 25-29 (je nach Vorverkaufsphase) sehr günstig, dann halt noch Aufenthalt und was du dir holen willst.

      • Thomas H. sagt:

        Mich würde hauptsächlich interessieren wieviel der Aufenthalt in der Gegend kostet, ich bin noch nie aus Bayreuth rausgekommtn und kann das deswegen nicht so gut einschätzen.
        Das mit dem Ticket hab ich mir schon etwa in der Preisklasse vorgestellt, eigentlich hatte ich sogar gedacht dass die noch teurer wären.

        • RealHeffer sagt:

          Da ich hier lebe kann ich dir das so aus dem Stehgreif heraus gar nicht sagen.

          Sobald der neue Termin steht müsste man da mal die bekannten Webseiten checken. Wir haben hier z.B. auch ein paar günstige Pensionen die in der Nähe der Straßenbahnhaltestellen liegen. Verpflegung ist dann auch kein Problem da die Hanami mitten in der Innenstadt stattfindet.

          Solltest du nächstes Jahr einen Besuch ins Auge fassen, können wir da bestimmt beim Hotel-/Pensionsuchen helfen 😉

  2. Steph sagt:

    Die Hanami war super,das Wetter war toll (vorallem Sonntags),die Leute waren alle total nett und dank Heavenly-Mangas‘ Gewinnspiel könnte ich am Eingang mein gewonnenes Hanamiticket abholen und mir abends das Sailormoon Tribute Konzert anschauen,was mich immernoch unheimlich glücklich macht ♥
    Ein ganz großes Dankeschön an der Stelle nochmal an Heavenly-Mangas das alles so super geklappt hat und an Julia B. dafür das sie nur ein Ticket benötigt hat und ich so Gewinner#2 wurde ;///; ♥

    • Julia sagt:

      hallo 🙂

      ohh der bericht war ja so super süß 🙂 meine hanami war wunderschön wie die beiden jahre davor 🙂 und wow ich hab sogar ein ticket gewonnen O.O danke dafür <3 , ich hab mich riesig gefreut. jedoch muss ich sagen das dieses jahr meine hanami auch sehr stressig war 😀 samstag das mit dem bahn streik und dann samstags beim heim fahren … dieser mannheimer marathon -.- (wir durften 2h in mannheim rum laufen bis wir zum glück abgeholt worden wurden.) aber am samstag war unser SAO an treffen was sehr schön war da wir eine kleine gruppe waren und uns dann zusammel ebenfalls shinji schneider angeschaut haben . er war klasse wie immer 🙂

      sonntags sind wir dann mit dem bus von zuhause gut weggekommen und auch wieder heim 🙂 und sonntags war einfach wunderschön 🙂 ich hab mich ein paar anderen zeichnerinen zu einem zeichentreffen verabredet und wir haben uns ein paar schöne sachen ins conhon gezeichnet 🙂 shopping darf auch nicht fehlen 😉 ich war schön schoppen aber taseächlich war mein geldbeutel mal nicht ganz leer *_*
      Die hanami war ein voller erfolg ein großes dankeschön (fals sies lesen ) an die helfer und organisatoren ohne euch wäre das nicht möglich gewesen. ich freu mich auf die connich in kassel bis dahin sayonara und liebe grüße Julia <3

  3. […] schon im letzten Jahr (wir berichteten) konnten die Nichte und Neffe von Tinkabellee erst wieder verspätet zu uns stoßen und so […]

Leave a Reply


Unsere Sponsoren