...Erstellt am 18.04.2015 by RealHeffer 0 Comment

Risiko Transformers: Die Invasion der Decepticons (Brettspiel)

Heute für Euch getestet:

Risiko Transformers: Die Invasion der Decepticons“ aus dem Hause „Winning Moves“ basierend auf dem Original-Spiel Risiko aus dem Hause Hasbro und der Spielzeugserie Transformers aus dem Hause Takara/Hasbro.

Risiko Transformers: Die Invasion der Decepticons (Brettspiel)

Heute Abend erobere ich die Welt!

Viele werde es wohl schon kennen, aber für mich war es neu, daher hier kurz der Spielablauf eines normalen Risiko-Spieles:

Die Spieler versuchen mittel diverser Regeln entweder die ganze Welt, bestimmte Gebiete oder eine bestimmte Anzahl an Gebieten zu erobern oder einen bestimmten Gegner zu vernichten. Das Spielziel kann dabei selbst bestimmt werden oder durch Aufgabenkarten definiert werden.

Nach dem Start des Spieles geht es darum von seinen erhaltenen Gebieten aus die angrenzenden Gebiete zu erobern und sein eigenes Reich zu vergrößern! Dieses Erobern erfolgt per Würfeln.

Wie auch schon bei Monopoly: Skylanders Swap Force gibt es natürlich auch hier diverse Hausregeln.

Risiko Transformers: Die Invasion der Decepticons (Brettspiel)

Ein Risiko für alle Decepticons

Schon die Originalverpackung von „Risiko Transformers: Die Invasion der Decepticons“ macht eins deutlich klar: Hier gibt es Old-School-Transformers aus der Originalserie, auch Generation 1 genannt! Auf der Oberseite bekommen wir etliche bekannte Transformer der Generation 1 zu sehen. Daneben bekommen wir sogar Orignal-Logo samt dem Ur-Slogan der Anime-/Zeichentrickserie „More than Meets the Eye!“.

Ausgepackt liegen ersteinmal einige Päckchen vor uns die erst einmal geöffnet und deren Inhalt befreit werden wollen:

  • 3 Sätze unterschiedlich gefärbte Decepticons (blau, lila & grau)
  • 1 Satz Autobots
  • 1 Satz Menschen

Risiko Transformers: Die Invasion der Decepticons (Brettspiel)

Daneben noch ein Satz Würfel, diverse Power- & Gebietskarten, 1 Bogen Energon-Balken, 1 Spielbrett und (ganz wichtig) 1 angepasste Spielanleitung.

Das Spielbrett ist relativ einfach gehalten und besitzt im Gegensatz zu dem Original 4 Startpunkte für die Decepticon-Armeen und natürlich dem Startpunkt der Autobots. Ebenfalls neu ist der Energon-Meter und ein paar zusätzliche Angaben zur Truppenverteilung etc., natürlich alles schön mit dem Decepticon- bzw. Autobot-Logo versehen. Die Unterteilung der einzelnen Terretorien ist teilweise etwas schwer zu erkennen. Die Armeen bestehen jeweils aus Einzeltruppen (Fahrzeuge: Bumblebee als Käfer, Starscream als Kampf-Jet), Fünfer-Truppen (Roboter: Optimus Prime & Megatron) und Zehner-Münzen (runde mit Münzen mit den jeweiligen Logos). Die Menschenarmee besteht aus den typisch grünen kleinen Plastik-Soldaten. Die Territorium-Karten und die Power-Karten tragen beide das angepasste „Risiko Transformers: Die Invasion der Decepticons“ auf der Rückseite und auf der Vorderseite entweder das entsprechende Territorium samt Sterne (wichtig für Truppennachschub) oder verschiedene Anweisungen und Hilfen für die unterschiedlichen Truppen. Die Energon-Balken sind einfach Karton-Stücke.

Risiko Transformers: Die Invasion der Decepticons (Brettspiel)

Die Spielregeln sind im Unterschied zum Originalspiel etwas straffer, da diverse Bedingungen festgelegt sind, so wie z.B. das Spielende, denn dieses tritt ein sobald der Energon-Meter aufgebraucht ist, also nach maximal 13 Runden oder halt früher falls wirklich eine der beiden Transformer-Sorten komplett besiegt sein sollte. Der Kampfablauf und die Taktik hinter dem Spiel blieben weitestgehend unangetastet, dafür bieten die Menschen als Sklaven der Decepticons und als Verbündete der Autobots neue Möglichkeiten für beide Seiten zur Truppenverstärkung. Auch die schon erwähnten Powerkarten und die 5 verteilten zusätzlichen Energonbalken, die vom Eigentümer gesammelt und jederzeit nach Vorlieben angelegt werden machen jedes Spiel abwechslungsreicher und taktischer.

Risiko Transformers: Die Invasion der Decepticons (Brettspiel)

Spielen auf eigenes Risiko

Ersteinmal Entschuldigung für die abgedroschene Einleitung meines Fazits, aber die Phrase musste sein! Kommen wir nun zum allgemeinen Eindruck des Risiko-Spieles, welches mit einer der ältesten Serien überhaupt gekreuzt wurde.

Ohne jegliche Erfahrung mit dem Grundspiel Risiko, gingen 3 von 5 Spieleabendteilnehmer an „Risiko Transformers: Die Invasion der Decepticons“ heran, der erfahrenste Risiko-Spieler nahm sich dann der speziellen Anleitung und erklärte kurz den Spielablauf, der eigentlich relativ einfach zu verstehen ist und seine Feinheiten erst im Laufe des Spieles offenbart.

Der allgemeine Tenor über die Spielfiguren war eindeutig: Sie hätten etwas größer, abwechslungsreicher und wertiger sein können, denn vor allem die Menschen haben mit diversen Gebrechen wie verdrehte Arme, durchgedrückte Rücken usw. zu kämpfen und warum bestehen alle Decepticons-Truppen aus den gleichen Fahrzeugen und Roboter?

Risiko Transformers: Die Invasion der Decepticons (Brettspiel)

Die Spielkarten haben eine gute Haptik und durch die abgerundeten Ecken keine Stoßecken wie bei Monopoly: Skylanders Swap Force, die Schrift auf den Power-Karten ist aber definitiv zu klein, da hätte man zum Schutze der Augen das aufgedruckte Logo lieber kleiner gehalten und mehr Platz auf der Karte für den Text reserviert.

Auch die Energonbalken könnten etwas mehr Feintuning gebrauchen, da diese nicht mittig gedruckt wurden und so mache Balken einseitig riesige weiße Ränder und auf der gegenüberliegenden Seite gar keinen Rand haben. Da aber mehr Balken als benötigt werden vorhanden sind, kann man sich ja die Besten raussuchen und verwenden, selbiges gilt auch für die Figuren, denn auch dort ist der ein oder andere Mini-Mensch/Transformer mehr in der Packung als angegeben.

Abschließend bleibt auch bei „Risiko Transformers: Die Invasion der Decepticons“ zu sagen, dass es definitiv durch die neuen Regeln auch für alte Risiko-Hasen geeignet ist und Transformers-Fan mit Brettspielaffinität dürfen bedenkenlos zugreifen. Und wer weiß vielleicht gibt es ja bald weitere Decepticons & Autobots zur Verstärkung der Truppen mit anderem Design zum Nachkaufen.

Good Night, Good Fight

 

Euer

RealHeffer

 

Vielen Dank an Winning Moves für die Überlassung des Testmusters.

Winning Moves

.

Weitere interessante und spielenswerte Brett- und Kartenspiele findet Ihr direkt im Shop unserers Sponsors:

Winning Moves-Spieleabend am 11.04.2015

Leave a Reply


Unsere Sponsoren