...Erstellt am 17.04.2014 by Koji 4 Comments

Das Feld des Regenbogens (Manga) 00

Heute für Euch gelesen:

Das Feld des Regenbogens“ aus dem Hause „Tokyopop“ vom japanischen Mangaka Inio Asano (Gute Nacht, Punpun!, Solanin).

Das Feld des Regenbogens (Manga) 03Story:

Die Handlung fokussiert sich auf drei Hauptpersonen: Komatsuzaki wurde in seiner Kindheit brutal zusammengeschlagen uns seit diesem Vorfall kann er bei jedem noch so kleinen Konflikt außer sich gehen, aggressiv werden und andere verletzen. Obwohl er nicht mal wissen mag, was er genau tut, so ist ein Schlag in jemandes Gesicht fast schon eine Reaktion, die ihn selbst schützen mag. Dadurch versucht er etwas zu kompensieren, sein Trauma, welches diesen Menschen von Grund auf so sehr verändert hat. Dadurch ist es auch verständlich, dass er sehr wenige Kontakte pflegt und das die meisten Personen, die sein Problem kennen, ihn gerade deshalb meiden. Eine schwierige familiäre Situation, eine signifikante Störung in seiner Persönlichkeit, die ewige Konfrontation mit dem Unglück, all das steht gegenüber Komatsuzaki und verfolgt ihn auf ewig.

Auch Suzuki hat es nicht leicht, galt er immer als Außenseiter, der unter Mitmenschen kein Mitspracherecht hat, sondern sich allem fügen muss. Zu den anderen Jugendlichen spricht er so gut wie gar nicht, denn die Reaktion möchte er sich selbst ersparen, sodass er ein rundum unglücklicher Mensch ist, der mit zynischen Zügen andere abschreckt, aber auch seine Eltern tragen viel dazu bei, dass Suzuki ein abgeschottetes Leben ohne jegliche Zuneigung lebt, denn sie interessieren sich nicht für ihn, sie beachten ihn ja kaum, weshalb er sogar zu Hause keinerlei Unterstützung erfährt und deshalb in ein großes Loch gefallen ist, aus dem man ohne Hilfe nicht herauskommt. Auf jene Hilfe kann er sich, aufgrund der Lage, auch nicht verlassen.

Arie ist die letzte im Bunde, ein ernstes Mädchen, welches einige Tatsachen schon sehr rational bewerten kann. Sie lebt mit ihrem Vater, der von der Mutter geschieden ist, zusammen, weshalb man auch hier eine schwierige Konstellation auffindet, zumal ihre Mutter nun in einem Tunnel tot aufgefunden wurde. Hinzu kommt, dass sie später beim Spielen in einen Brunnen stürzt und deshalb im Koma liegt.

Die Geschichte entfaltet sich über elf Jahre hin, bei dem die Vergangenheit ausgerollt wird, bis sie sich mit der Gegenwart kreuzt und in all dieser Zeit wird man die Verbindungen der Hauptfiguren erkennen, nämlich inwieweit diese miteinanderzusammenhängen. Aus Unverständnis wird nach und nach eine klarere Sicht erstellt, bei dem auch bestimmt Fragen beantwortet werden. All dies in einer insgesamt dunklen Geschichte über harte Schicksale, Wut, Unglück, Trauer und eben das Leben selbst.

Das Feld des Regenbogens (Manga) 02Aufmachung:

Das Feld des Regenbogens“ kommt im größeren Format daher, in etwa so wie man es von Elfenlied kennt. Dafür wirkt das Ganze für einen Manga doch recht wertig und fühlt sich dahingehend auch gut in der Hand an.

„Asano-san“ ist bekannt für seine nachdenklichen Geschichten, die sich viel mit der Psyche, dem Denken des Menschen beschäftigen und auch hier haben wir keine Ausnahme. Der Manga thematisiert harte Einzelschicksale, deren Konsequenzen, deren Gründe, sowie auch deren Lebensumfeld, in dessen man gesellschaftskritische Elemente sieht, welche in Zusammenhang mit den dahingehenden Figuren emotional wirken wollen. Dadurch, dass eben elf Jahre als Zeitspanne genommen worden ist, hat man ein insgesamt komplexes Werk vorliegen, welches in seiner Weitererzählung verschiedene Elemente intelligent zusammenstrickt, um diese auch verständlich zu machen. Es ist keineswegs so, dass man zu Anfang schon erahnen kann, was auf einem zukommt, oder verstehen kann, warum bestimmte Ereignisse sich so abgespielt haben. Solche Fragen werden erst im Verlauf beantwortet und dazu sollte man sich durchaus einlassen, ist der Anfang für manche vielleicht sogar verwirrend, so erwartet einem eine Handlung, die so in der Mangawelt sehr speziell, sowie interessant ist.

Man sollte sich für diesen Manga durchaus die Zeit nehmen, denn manche Bilder, oder auch Szenen haben eine sehr starke Wirkung, die zum Nachdenken anregt. Auch die Verflechtung, der Figuren zu einem zusammengehörenden Ereignis wird klug eingebunden. Wir finden keine typischen Helden vor, sondern normale Menschen, die mit extremen Problemen zu kämpfen haben, in der sie keinerlei Unterstützung besitzen und deshalb langsam gebrochen werden. Ereignisse aus der Vergangenheit wirken sich stark auf das Leben dieser Leute aus, während man erkennen kann, dass einige Dinge das Leben zerstört haben. Emotionen wie Wut und Trauer finden eine große Bühne, auf der sie sich präsentieren können, dies aber auf beeindruckende Weise, die den Leser in sich gehen lassen und vielleicht sogar mulmig werden lässt. Dies liegt an der guten Inszenierung der Figuren, welche mit vielen menschlich, nachvollziehbaren Handlungen aufwarten und deshalb auf emotionaler Ebene berühren können. Des Weiteren wird auch kein Blatt vor den Mund genommen, findet man viele direkte, teils verstörende, oder erschreckende Szenen, welche vom Mangaka genau so gewollt sind, denn dadurch kommen kritische Auseinandersetzungen hervor, welche sich mit teils philosophischen Aspekten kombinieren lässt. Brutale Szenen gehören dazu und unterstreichen den fast komplett durchweg negativ verlaufenden Handlungsstrang der Protagonisten.

Das Feld des Regenbogens“ inszeniert also eine ernsthafte Geschichte mit all ihren schlechten und guten Seiten des Lebens, welches auch zeichnerisch deutlich gemacht wird. Man darf Zeichnungen erwarten, die eine extrem düstere Grundstimmung erschaffen, während die allgemeine Darstellung immer sehr ernst bleibt, so hat man insgesamt einen erwachsenen Zeichenstil, der perfekt zur Geschichte passt. Außerdem kommt die Darstellung auch noch angenehm detailliert rüber, mit toller Mimik, gutem Tempo und in manchen Szenen wunderschönen Hintergrundzeichnungen. Wenn die Sonne gen Horizont aufgeht, alles erstrahlen lässt, so ist die Atmosphäre wohlig warm, bis man direkt wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wird, nämlich dann, wenn man wieder in düsteren Ecken des Lebens geholt. Dieser Kontrast ist wunderbar, weil er auf den Leser sehr gut wirkt.

Das Feld des Regenbogens (Manga) 01Fazit:

Mit „Das Feld des Regenbogens“ haben wir einen wirklich außergewöhnlichen Manga, der mancherlei Konventionen bricht, dabei gesellschaftliche und philosophische Aspekte in den Vordergrund setzt, sowie ein letztendlich intensives Drama entstehen lässt, dass nachdenken lässt.

Durch seine durchweg ernste, manchmal auch harte Darstellung von Szenen, sowie der Thematik allgemein, richtet sich der Manga an ein erwachsenes Publikum, welches nach etwas tiefgründigem sucht und hier auch finden wird. Die Handlung hat seine komplexen Seiten, sodass man sich auch Zeit lassen sollte, um das Grundsätzliche zu verstehen, während das ein, oder andere rekapituliert werden kann, denn der Manga regt durchaus zum Nachdenken an.

Das „Das Feld des Regenbogens“ mehrere Handlungsstränge benutzt und in diesen auch wechselt sollte man nicht skeptisch gegenüberstehen, sondern sich darauf einlassen, auch wenn es anfangs nicht direkt nachvollziehbar ist. Wer einen tiefgründigen Manga sucht, welcher schockiert, begeistert und einfach ungewöhnlich ist, der ist hier genau richtig.

Und hier noch die Leseprobe zum Manga:

Sayonara to dewa mata.

Koji (2014)

.

Euer

Koji

.

Vielen Dank an Tokyopop für die Überlassung eines Ansichtsexemplares.

Tokyopop

4 Responses so far.

  1. Ayano sagt:

    Wow, ich hatte den Manga schon in der AnimaniA gesehen; nach dieser Review hole ich ihn mir sicher! Danke! 🙂

  2. patrick sagt:

    Inio Asano ist einfach ein geniales Genie…anders kann an es nicht ausdrücken…
    Seine Zeichnungen kommen von ganz unten aus der Seele und manifestieren sich auf dem Papier.

    Ein unbeschreibliches Lesegefühl

  3. […] aus dem Hause „Tokyopop“ vom japanischen Mangaka vom japanischen Mangaka Inio Asano (Das Feld des Regenbogens, […]

  4. […] Dededede Destruction“ aus dem Hause „Tokyopop“ vom japanischen Mangaka Inio Asano (Das Feld des Regenbogens, Das Ende der Welt vor […]

Leave a Reply


Unsere Sponsoren